Kontakt

Verein Genuss Region Österreich in Zusammenarbeit mit Genuss ab Hof eG

Am Fuße des Schlossberges 2
8010 Graz

0316 813 743

office@gutes.at

 

Gut Schlossberg Pop-up Store

Am Fuße des Schlossberges 2
8010 Graz

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9-17Uhr

Tel.: 0316/813743

20 Jahre GenussLaden Kaufhaus Rodler- 20 Jahre gelebte Regionalität

In 20 Jahren ist der GenussLaden Rodler kontinuierlich gewachsen und mit ihm die faire Partnerschaft zwischen Handel und ProduzentInnen. Mittlerweile bieten 40 ProduzentInnen rund 500 Produkte im Rahmen des „ausgelagerten Ab Hof-Verkaufes“ beim Franchisenehmer  Kaufhaus  Rodler  an.  Der GenussLaden dient der Standortsicherung des lokalen eigenständigen Kaufhauses sowie der Sicherung von  112  Arbeitsplätzen  bei  den  bäuerlichen  DirektvermarkterInnen.  13,9  %  Umsatzsteigerung  im Coronajahr 2020 sind Beweis für die Erfolgsgeschichte.Das Kaufhaus Rodler zählt zu den Pionierbetrieben der Initiative „GenussLaden-Gönn Dir was Gutes“. 2001  haben  sie  begonnen,  das  klassische  Handelssortiment  mit  Produkten  von  lokalen  Bauernund Bäuerinnenzu   erweitern. 

  Durch   den   Einstiegin   das   zeitgleich   entwickelte   Franchisesystem „GenussLaden“ der Direkt vom Bauernhof Franchise GmbH konnte sehr rasch ein vielfältiges lokales Sortiment   angeboten   werden.   Klar   definierte   Spielregeln   schaffen   faire   Bedingungen   für   alle PartnerInnen: für KundInnen, ProduzentInnen sowie für Kaufleute. KundInnen  bekommen  im  Kaufhaus  Rodler  regionale  Qualitätsprodukte  von  40  Mitgliedsbetrieben. Kurze Transportwege sind gesichert: 20 ProduzentInnen sind im Umkreis von weniger als 10 km, nur 3 ProduzentInnen sind außerhalb der Regionsgrenze von 50 km. Im Zuge des 20 Jahr-Jubiläums wird ganz bewusst jedes Monat ein anderer Betrieb vor den Vorhang geholt,  um  dessen  Stärke  mit  seinen  Produkten  gegenüber  den  KonsumentInnen  aufzuzeigen.  Die Bandbreite  reicht  dabei  vom  innovativen  Pionier  über  ProduzentInnen  traditioneller  regionaler Spezialitäten bis hin zu ausgefallenen Schmankerln. Gleichzeitig bekommen KonsumentInnen zu jedem Betrieb ein Gesicht und damit ein höchstes Maß an Transparenz.

„Für uns Direktvermarkter ist der GenussLaden ein zusätzlicher Vertriebsweg. Er bietet uns im Rahmen des „ausgelagerten Ab-Hofverkaufes“ eine Verkaufsmöglichkeit, wo wir selbst den Verkaufspreis festlegen können. Zudem wirkt der GenussLaden als Schaufenster der Region und belebt auch den Ab Hof-Verkauf, sagt Anni Singer, Obfrau des Vereines BauernladenRodler.Birgit  Rodler  ist  stolz  auf  „ihre  Bauern“.  Sie  weiß,  dass  sie  damit  ihren  KundInnen   ein unverwechselbares authentisches Regionalsortiment höchster Güte und Nachhaltigkeit bietet und sich damit  deutlich  vom  Mitbewerb  abhebt.  Als  Franchisenehmerin  profitiert  sie  nicht  nur  von  der überregionalen Zusammenarbeit. Sie dokumentiert damit auch, dass der ausgelagerte Ab Hof-Verkauf den vereinbarten Fairnessregeln entsprechend gelebt wird.„Wir  zeigen  täglich,  was  die  Ökoregion  Kaindorf  produziert  und  sind  Bindeglied  zwischen ProduzentInnen und KonsumentInnen. Unsere KundInnen können mit unserem Sortiment Regionalität er(leben)“, freut sich Birgit Rodler.„Mit dem Franchise-System 'GenussLaden-Gönn Dir was Gutes ́bündeln wir als Kompetenzzentrum für  Direktvermarktung  die  Kräfte  der  kleinstrukturierten  Betriebe  in  Landwirtschaft,  Gewerbe  und Handel  und  setzen  auf  gelebte  Regionalität.  Uns  ist  wichtig,  dass  unsere Betriebe  nachhaltig wirtschaften  und  von  der  täglichen  Arbeit  ein  faires  Einkommen  erzielen  können“,  sagt Geschäftsführerin Grete Reichsthaler.  

 

Kaindorf, am 13.07.2021

 

Pressekontakt: Julia Lipp, MA

Kommunikation & Digitale Medien

Mail: marketing@gutes.at | Tel.: 0664/9683713

 

Fotos von (c) Alfred mayer/WOCHE Hartberg-Fürstenfeld

Weitere Bilder